Mischek Blog

Eine Wohnung kaufen oder mieten? Welche Faktoren eine Rolle spielen

Ob man eine Wohnung besser kauft oder mietet, ist eine dieser Fragen, die sich nicht pauschal beantworten lassen. Die Entscheidung muss jede und jeder für sich treffen, abhängig von der finanziellen Situation, der Lebensplanung und nicht zuletzt der eigenen Persönlichkeit. Welche Faktoren eine Rolle spielen und warum für einen Kauf vielleicht mehr spricht, als ihr gedacht habt, haben wir nachfolgend für euch zusammengefasst.

* * *

Lebensplanung als Entscheidungsbasis beim Wohnungskauf

Die erste Frage, die ihr für euch beantworten solltet ist – nicht jene nach dem lieben Geld; denn selbst, wenn euer Eigenkapital derzeit gering sein sollte, ist ein Wohnungskauf auf Kredit eine Über­legung wert. Die wichtigste Frage, die ihr für euch beantworten solltet, ist: Wie sieht eure Lebens­planung aus?

Wer sich sesshaft machen möchte, kann einen Wohnungskauf in Betracht ziehen. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob euch euer Job demnächst in eine andere Stadt führt, werdet ihr einstweilen eher auf eine Mietwohnung zurückgreifen. Ihr könnt euch in diesem Fall natürlich immer noch über­legen, eine Wohnung als Wertanlage zu kaufen und zu vermieten.

Eine Wohnung kaufen oder mieten? Diese Entscheidung muss jede und jeder für sich treffen, abhängig von der finanziellen Situation, der Lebensplanung und nicht zuletzt der eigenen Persönlichkeit. / Foto: istock

Kreditrückzahlung vs. Mietkosten

Gut, und dann geht es natürlich auch ums Geld. Wenn ihr plant, einen Kredit aufzunehmen, lautet die entscheidende Frage: In welchem Verhältnis steht die Höhe der monatlichen Rückzahlungen zu einer ansonsten anfallenden Miete?

Immerhin ist die Kreditrückzahlung mit einer Miete vergleich­bar – und es ist durchaus denkbar, dass ihr für den Kredit (und die verhältnismäßig geringen Be­triebs­kosten einer Neubau-Eigentumswohnung) monatlich nicht wesentlich mehr Geld aufbringen müsst als für eine Miet­wohnung.

Nebenkosten: Vorteile beim Kauf provisionsfrei direkt vom Bauträger

Einkalkulieren solltet ihr in eure Berechnungen auf jeden Fall, dass beim Kauf einer Wohnung Neben­kosten anfallen und ihr außerdem für die Instandhaltung aufkommt. Als Käuferinnen und Käufer einer Mischek-Wohn­ung habt ihr hier allerdings den klaren Vorteil, dass unsere Immobilien provisionsfrei angeboten werden und damit ein wesentlicher Kostenfaktor wegfällt.

Zu Bedenken ist schließlich, dass eine Mietwohnung euch zwar Flexibilität bietet, allerdings niemals wirklich euch gehört. Eine Eigentums­wohnung hingegen ist, habt ihr den Kredit erst einmal abge­zahlt, einfach Teil eures Vermögens und ihr könnt frei darüber verfügen. Als Altersvorsorge ist das optimal.

Ihr findet, dass ein Wohnungskauf eine Option für euch ist? Dann könnt ihr hier unverbindlich unsere Auswahl durchstöbern.