Mischek Blog

3 ausgefallene Grillrezepte für euer BBQ

Gegrilltes ist allseits beliebt – egal ob Klassiker wie Rippchen, Steak und Würstel oder Vegetarisches wie Halloumi, Gemüsespieße und Folienkartoffel. Gegrillt schmeckt es einfach besser.

Selbst Grillprofis sind heiß auf Abwechslung. Wir schaffen Abhilfe und versorgen euch mit drei ausgefallenen Grillrezepten, die ihr unbedingt ausprobieren solltet!

1. Gegrillte Wassermelone

Es mag im ersten Moment etwas ungewöhnlich klingen, trotzdem solltet ihr der Wassermelone vom Grill definitv eine Chance geben. Die Melone einfach in ca. 1 cm dicke Spalten schneiden, mit einer Prise Salz bestreuen und kurz rasten lassen. Danach mit Küchenrolle abtupfen und mit Olivenöl beträufeln. Eine Minute lang auf beiden Seiten direkt am Grill rösten und voilà: Fertig ist eure gegrillte Wassermelone!

Serviertipp: Hervorragend passen Grillkäse oder ungegrillter Ziegenfrischkäse dazu. Als Beilage eignen sich Salate aller Art – ein echter Hingucker.

2. Pizza vom Grill

Riecht ihr es? Den unverwechselbaren Duft einer frischen Ofenpizza, pardon, Grillpizza! Für eure ganz persönliche Pizzakreation vom Grill solltet ihr euch einen Pizzastein zulegen – dieser lässt sich sowohl für Holzkohle-, als auch für Gasgriller einsetzen.

Wichtig: Um die perfekte Grill-Pizza zu zaubern, sollten auf eurem Grill möglichst hohe Temperaturen herrschen. Eine echt Steinofenpizza wird nämlich im Schnitt nur knappe 1,5 Minuten bei 450 °C gebacken – je nach Grill-Hitze verlängert sich die Backzeit eurer Pizza dementsprechend. Probiert es einfach aus!

3. Karfiol Steak

Veganer aufgepasst: Steak muss nicht immer Fleisch sein. Und auch für allen anderen gilt das Karfiol Steak vom Grill als willkommene Abwechslung! Die Zubereitung ist denkbar einfach. Nehmt dazu einfach Karfiolröschen und schneidet sie längs durch, dann könnt ihr nahe dem Strunk eine jeweils 1-2 cm dicke Scheibe abschneiden. Richtet die losgelösten Karfiolstücke einfach auf Grillspießen an – eine einfache und dennoch elegante Lösung.

Würzen nicht vergessen: Karfiol Steaks leben von ihrer schmackhaften Marinade. Lasst eurer Kreativität dabei freien Lauf! Als Basis bietet sich Olivenöl an – wir essen sie am liebsten mit Salz, Pfeffer, fein gehacktem Zwiebel und Knoblauch. Aber auch Senfdressings oder BBQ-Soßen können dem vegetarischen Grillhighlight eine ausgefallene Note verleihen.